MTVA entlässt Nachrichtenchefs

BREAKING

Gábor Élö ging als erster

15.12.2011, 13 CET – Als erste Konsequenz aus dem Hungerstreik ungarischer TV-Journalisten wurde heute der Chef des Nachrichtenzentrums, Gábor Élö entlassen. Er ist einer von vier Personen, die für die Nachrichtenfälschung im Fall Lomnici verantwortlich gemacht werden. Élö war auf den Tag genau 19 Monate im Amt.

Auch der Chefredakteur der Hauptabteilung Nachrichten und Information, Dániel Papp, wurde überraschend von seiner Funktion entbunden. Papp selbst hatte im Sommer eine aufsehenerregende Fälschung produziert und wurde daraufhin befördert. Er bleibt jedoch weiterhin Chefredakteur der Hauptabteilung Gesellschaft und Dokumentationen. In dieser Funktion hatte er vor wenigen Tagen eine der Streikenden, die TV-Journalistin Aranka Szavuly, ins TV-Archiv strafversetzt.

Die im Hungerstreik befindlichen Journalisten wollen weitermachen, bis alle vier mutmaßlich Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden, unter ihnen auch István Hegedüs und Zsolt Németh. Heute begann für die inzwischen sechs Streikenden der sechste Tag ihres Protestes.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: