Pressefreiheit im freien Fall

Pressefreiheit-2012

Ungarns Pressefreiheit lotet einen stabilen Kellerplatz aus. [stargarten]

30.1.2013 – Abermals rutscht Ungarn in der Rangfolge der Pressefreiheit steil nach unten. In der jährlich von Reporter Ohne Grenzen veröffentlichten Liste der Pressefreiheit in der Welt nimmt das EU-Land nun den 56. Platz ein und befindet sich dort in der Gesellschaft von Moldawien, Italien und dem Senegal. Besonders die inzwischen angewandten, ungewöhnlich restriktiven Mediengesetze des Landes und die Parteiloyalität der Medienregulierung macht es freien Medien immer schwerer, sich zu behaupten.

Einen ähnlich tiefen Absturz um 16 Positionen innerhalb eines Jahres verzeichneten lediglich Länder wie die Kapverden (-16), Niger (-14) oder Lesotho (-18), während die meisten osteuropäischen Staaten auf der Rangleiter nach oben streben. Lediglich Albanien, Montenegro und Mazedonien folgen dem ungarischen Beispiel. Den Spitzenrang hat abermals Finnland inne. Das erste nicht-europäische Land ist Neuseeland auf Platz 8.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: